11.3.7. Die Regulierung des Leerlaufs des Motors


Die Warnungen

Die Regulierung des Leerlaufs wird auf dem erwärmten Motor (die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit 90–95 °s) bei den regulierten Spielraümen im Antrieb der Ventile und dem richtig bestimmten Moment der Zündung erfüllt. Luftig saslonka soll dabei vollständig geöffnet sein.

Da im Leerlauf und die Inhalte des Oxids des Kohlenstoffes (MIT) in den durcharbeitenden Gasen die Regulierung der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle gemeinsam erzeugen, und ist für die Regulierung des Inhalts MIT der Gasanalysator notwendig, ist es diese Operationen empfehlenswert, an der Station der technischen Wartung zu erfüllen.


Die Anmerkung

Bei der Regulierung MIT ändert sich die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle etwas, und entsprechend ändert sich bei der Regulierung der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle der Inhalt MIT etwas.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
 
1. Lassen Sie den Motor. Den Sensor-Schraube der Anzahl der Mischung umdrehend, stellen Sie die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors innerhalb 750–800 Minen-1 fest. 2. Danach prüfen Sie und falls notwendig regulieren Sie den Inhalt MIT. Die Regulierung wird von der Schraube der Qualität (dem Bestand) die Mischungen, geschlossen vom einmaligen Plastblindverschluss erzeugt. Sie kann man, zum Beispiel, mit Hilfe des Korkenziehers herausziehen. 3. Konsequent prüfen Sie und streben Sie, dass die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle im Leerlauf und den Inhalt MIT in den durcharbeitenden Gasen den Normen entsprachen.