4.2. Der Abgang und die Wiederherstellung lakokrassotschnogo die Deckungen der Karosserie


Die Warnungen

Die zu die Karosserie geratenden Benzine, das Öl, die Bremsflüssigkeit, elektrolit, das Alkali, die Lösung der Soda zerstören lakokrassotschnoje die Deckung. Beim Treffen dieser Stoffe sofort waschen Sie aus und reiben Sie die Karosserie vom reinen Lappen ab.

Sie bewahren das Auto unter der gummierten Kappe legen Sie auf die gefärbten Oberflächen der Karosserie die Gegenstände aus dem Gummi: sie geben auf lakokrassotschnom die Deckung (besonders hell) die dunklen Flecke ab, die sich vom Polieren nicht entfernen.


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Trübe werdend lakokrassotschnoje die Deckung bearbeiten Sie polirolem, dadurch stellen Sie Sie den Glanz und sapolirujete die Mikrorisse wieder her. Klein skoly und die Kratzern, die nicht die Schicht des Bodens verletzten, färben Sie von der feinen Hand.

2. Wenn die Schicht des Bodens verletzt ist, säubern Sie die beschädigte Stelle klein naschdatschnoj schkurkoj, die Spuren der Korrosion entfernt. Die gesäuberte Stelle decken Sie mit der Schicht der Grundierung (aus kraskoraspylitelja, aerosol- ballontschika oder der Hand) ab. Wenn die Grundierung vollständig vertrocknen wird, färben Sie von der Emaille die beschädigte Stelle.

3. Wenn auf lakokrassotschnoje die Deckung des Autos das Bitumen geraten ist, entfernen Sie es uajt-spiritom oder dem Autoreiniger der Bitumenflecke sofort. Das Bitumen ruft das Erscheinen der gelben Flecke, besonders bemerkenswert auf hell lakokrassotschnom die Deckung herbei.

4. Nicht seltener eines Males in zwei Jahre muss man "Mowilem" die verborgenen Höhlen der Karosserie bearbeiten und, auf die Oberfläche der Radbogen und des Bodens den Rostschutzmastix aufzutragen. Wir empfehlen, diese Arbeiten an der Station der technischen Wartung durchzuführen.